Die Tischrede

(Oder besser: Die Gründungserklärung)


Liebes Brautpaar, liebe Verwandte, Freunde, werte Festgemeinde!

Sicher sind inzwischen alle gewohnt, neue Firmengründungen zur Kenntnis zu nehmen. Heute darf ich aber eine ganz besondere Aktion näher bringen:

Vorstand und Aufsichtsrat der Schubert AG, sowie die Geschäftsführung der Antensteiner Holding haben mich ermächtigt und beauftragt, folgendes bekannt zu geben:

Mit dem heutigen Tage wird ein neues Tochterunternehmen gegründet, welches seine Ressourcen aus dem Fond der beteiligten Konzerne schöpft.

Aus dem Bereich Schubert AG gehen 20% des Personalstandes in das neue Unternehmen ein, seitens der Antensteiner Holding werden 25% der Belegschaft transferiert. 
Damit halten die Gründerfirmen am neuen Unternehmen jeweils 50%.

Die Genehmigung der Stadt Graz dazu liegt bereits vor, die Zustimmung der EU-Kommission in Brüssel steht dagegen noch aus, wir erwarten aber aus dieser Richtung keinen Widerstand; auch die Raiffeisenlandesbank und die steirische Landesregierung haben signalisiert, keine Einwände gegen die Gründung des Unternehmens geltend machen zu wollen. Auch aus dem Bereich des katholischen Bistums Graz-Salvator sind uns keinerlei Vorbehalte gegen die Art der Unternehmensgründung bekannt geworden.

Als Firmensitz wurde Graz-Körösistraße festgelegt, die dortigen Geschäftsräume wurden bereits bezogen, an der bekannten Adresse und den Telefonanschlüssen hat sich nichts geändert. Ich bitte zu berücksichtigen, dass in Zukunft nur mehr die Domäne antensteiner.at Gültigkeit hat.

Bei dieser Gelegenheit kann ich übrigens alle Gerüchte dementieren, welche von bereits laufenden Personalaufstockungen des neuen Unternehmens sprechen; mir ist von einem solchen Vorgang zum gegenwärtigen Zeitpunkt jedenfalls nichts bekannt.

Ziel des neu gegründeten Unternehmens ist die Durchführung von Hochzeitsreisen in die Dominikanische Republik, die Teilnahme an Tanzveranstaltungen aller Art, sowie die Festlegung, wer für das Einräumen der Geschirrspülmaschine zuständig ist.

Während der jetzt beginnenden Übergangs- und Konsolidierungsphase bleibt noch als Nebenaufgabe die Beratung der Mutterhäuser in diversen Angelegenheiten.

Meine Lieben, erhebt mit mir euer Glas, stoßen wir an auf einen guten Einstand des neuen Unternehmens und eine glückliche Hand bei den kommenden Entscheidungen!


Der Vorsitzende der Schubert AG